Geschichte

Hintergrund

Das Blauschimmel Atelier entstand vor dem Hintergrund einer sozialen und künstlerischen Bewegung, die in den 70er Jahren in Italien und in Deutschland mit der Bewegung der Antipsychiatrie ihren Anfang nahm.

Mittelpunkt dieser angestrebten Psychiatriereform war die Kritik an der damaligen traditionellen Psychiatrie und an ihrer menschenunwürdigen Praxis, welche auf Strukturen wie Wegschließen in Langzeitkliniken, Absondern und Ruhigstellen von Menschen mit psychischen Krankheiten oder Beeinträchtigungen beruhte.

 

Dieser Prozess – der in den 70er Jahren in Italien und in den 80er Jahren in Deutschland zur Auflösung der geschlossenen Anstalten führte – wurde von Anfang an mit künstlerischen Aktionen begleitet. Aus diesen entstand als Symbol gegen eine Psychiatrie der Ausgrenzung die Skulptur in der Farbe Blau: Ein Pferd namens Marco Cavallo (Symbol der Triestiner Anstaltsauflösung). 1985 führte sie die erste blaue Karawane an, welche von Triest aus durch mehrere deutsche psychiatrische Großanstalten zog. Ehemalige Patienten, Angehörige, Pfleger, Ärzte und Künstler reisten zusammen und veranstalteten mehrere künstlerische Protest-Aktionen, um auf die unhaltbaren Lebensumstände in den Psychiatrien aufmerksam zu machen. Sie waren laut und bunt, sie schöpften Hoffnung und neue Visionen über das mögliche Zusammenleben und für ein neues, menschlicheres Modell der Psychiatrie.

 

Spenden

Ihre Hilfe unterstützt unsere Kreativität

 

IBAN:

DE87280501000000441873

 

SWIFT/BIC:

SLZODE22

 

Spenden sind steuerlich absetzbar

Kontakt

Blauschimmel Atelier e.V.

Klävemannstr. 16

26122 Oldenburg

 

Rufen Sie an unter

+49 441 2480999

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Jetzt spenden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blauschimmel Atelier Oldenburg