Ziegel, Töne & Gelichter- Eine zauberhafte Nacht im Museum Alte Ziegelei Westerholt

 

Irrlichternde Gestalten geistern über das Gelände, Masken lugen aus Ecken, eine Kolonne Ziegler geht ihrem Handwerk nach, verwirrende Geräusche und Töne, Maschinenlärm .... war da nicht etwas? Lebt die Ziegelei doch?

Die Zuschauer sind eingeladen zu einem theatralen Rundgang um den Ringofen der Westerholter Ziegelei. Dort, wo bis in die sechziger Jahre hinein das Torffeuer brannte und über eine Million Ziegel im Jahr hergestellt wurden, treiben sich jetzt Erd-, Feuer-, Luft und Wasserwesen herum und bereiten dem Ziegeleibesitzer eine unruhige Nacht.

Über 50 Akteure, Menschen mit und ohne Behinderung, Erwachsene und Kinder, Schüler/innen und Student/innen aus Oldenburg und der Gemeinde Wardenburg haben sich unter der Leitung von Künstlerinnen und Künstlern des Blauschimmel Ateliers Oldenburg auf vielfältige Weise mit dem Thema Ziegel befasst. Entstanden ist eine multimediale Platzinszenierung, die mit Fantasie und Realität, Gegenwart und Vergangenheit spielt.

Soundflächen aus Tönen und Geräuschen moderner Ziegeleibetriebe kontrastieren mit der musealen Stille der Maschinen und Arbeitsutensilien aus vorindustrieller Zeit. Die Band BlueScreen des Blauschimmel Ateliers wartet mit einer musikalisch-experimentellen Live-Performance auf, die Theatergruppe der „Montagsblaustelle“ und die Kindertheatergruppe „Blauer Kodar“ des Blauschimmel Ateliers inszenieren einen Arbeitstag in einer Ziegelei. Eine Kette aus Ziegelrohlingen und bemalten Ästen zieht eine Spur in die Zeit, golemartige Skulpturen aus Lehm zeugen als stumme Figuren von der Geschichte des historischen Wandels.

Die Idee zu dieser Inszenierung entstand bei einem Besuch des Museums Alte Ziegelei Westerholt. Der stille Atem des Geländes und der Gebäude inspirierte zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Ziegel, der als kultureller Bedeutungsträger auch die regionale Geschichte geprägt hat. Der Ziegelstein selbst ist dabei mehr als nur reines Kunst- oder Klangobjekt. Er ist auch Symbol einer vergangenen Epoche, in der die Ziegelherstellung in dieser Region einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellte.

Ziegel, Töne & Gelichter - Eine zauberhafte Nacht im Museum Alte Ziegelei Westerholt

ist eine Gesamtinszenierung mit

- der Theatergruppe der „Montagsblaustelle“ mit "Tanz der Elemente",

- der Kindertheatergruppe „Blauer Kodar“ mit "Die Ziegeleibande",

- der "Band BlueScreen" und bildenden Künstler/innen mit "Ziegel, Töne & Gelichter des Blauschimmel Ateliers".

Unser besonderer Dank gilt dem Museum Alte Ziegelei Westerholt für die gelungene Zusammenarbeit.

Wir danken den Firmen Bockhorner Klinker GmbH und Wittmunder Klinker für die freundliche Genehmigung von Ton- und Bildaufnahmen.

Ermöglicht wird das Projekt durch die freundliche Unterstützung des Landes Niedersachsen, der Oldenburgischen Landschaft aus Mitteln des Landes Niedersachsen, der Stadt Oldenburg, der Lottostiftung, der EWE-Stiftung, der Leffers - Stiftung, der Landessparkasse zu Oldenburg und des Bezirksverbands Oldenburg.

Ziegel, Töne & Gelichter-

Eine zauberhafte Nacht im Museum Alte Ziegelei Westerholt

Freitag, 6. und Samstag, 7.10.2006 um 20 Uhr

im Museum Alte Ziegelei Westerholt

Eintritt 10,-/ 7,- € erm.

Karten an der Abendkasse

Weitere Informationen unter:

www.ziegeleimuseum-westerholt.de

Wie finde ich das Museum?

Mit dem Fahrrad ab Oldenburg:

Bis Hundsmühlen (Dorfgemeinschaftshaus), dann in den Soldatenweg (geradeaus), danach rechts in den Fürstendamm und später nach links, am Kiebitzweg vorbei bis zum Ziegeleiweg. Dort rechts einbiegen bis zur Ziegelei geradeaus.

Mit dem Fahrrad ab Wardenburg:

Auf der Landstraße über Oberlethe bis zur Abbiegung „Am Brink", über die Kreuzung der Straße Tungeln-Benthullen, geradeaus auf die Ammerländer Straße in Richtung Küstenkanal. Nach ca. 1 Km rechts in den Ziegeleiweg einbiegen.

Mit dem Auto ab Oldenburg:

Ab Wardenburg wie oben beschrieben, ab Oldenburg über Kreyenbrück, nach Tungeln, dort nach Oberlethe rechts abbiegen, bei der Ampel rechts in die Ammerländer Straße, nach ca. 1 Km rechts in den Ziegeleiweg einbiegen.

Adresse:

Museum Alte Ziegelei Westerholt

Ziegeleiweg 11

26203 Wardenburg-Westerholt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blauschimmel Atelier Oldenburg